Kunden kaufen dort, wo sie sich verstanden fühlen. Werden Sie zu Kundenverstehern!

Was erwarten sie,wenn Sie ein Seminar zur Kundenorientierung buchen? Wahrscheinlich eine Trainerin, die die Teilnehmer dazu motiviert, ihre Einstellung zu ändern. Wenn Sie größer denken, dann soll die Trainerin zusammen mit den Führungskräften ein Leitbild entwickeln und dieses dann im Unternehmen verankern.

Leider funktioniert beides nicht.

Verhaltenstrainings für Beschäftigte steigern nicht die Kundenorientierung, denn es scheitert selten an der Einstellung. Service-Mitarbeiter wollen für die Kunden arbeiten. Doch sie werden durch Strukturen, Prozesse und Regeln daran gehindert – und behindern sich selbst. Ein Verhaltenstraining ohne Veränderung dieser Praktiken frustriert nur.

Ein Leitbild bringt keine Kundenorientierung, denn eine Unternehmenskultur lässt sich nicht herbei wünschen. Das zeigen all die Unternehmen, bei denen sich mit einem tollen Leitbild nichts verändert hat. Nicht, weil es falsch umgesetzt wurde. Nicht, weil sie es zu wenig gewollt haben. Sondern weil sich eine Kultur nicht durch bloßen Willen verändern lässt. Eine Kultur entsteht. Sie ist das Ergebnis der Grundüberzeugungen und Praktiken in einem Unternehmen.

Kundenorientierung entsteht, wenn Sie Praktiken ändern

Mein Seminar ist vermutlich nicht das, was Sie bei Ihrer Suche erwartet haben. Denn ich gehe einen anderen Weg. Wir widmen uns Ihren organisationalen Grundüberzeugungen und den Praktiken, durch die Sie die Kunden aus den Augen verlieren. Und wir entwickeln neue Praktiken. So dass Sie Ihren Blick wieder nach außen auf Ihre Kundschaft richten.

Das machen wir im Seminar Kundenorientierung

  • Kunden ins Zentrum: Warum Sie mit Appellen und Leitbildern scheitern. Und wie es besser geht, indem Sie Rahmenbedingungen und Praktiken ändern.
  • Glaubenssätze erkennen: Sie erkennen, welche Grundüberzeugungen in Ihrem Unternehmen der Kundenorientierung im Weg stehen. Und können diese Hindernisse aus dem Weg räumen.
  • Durch die Kundenbrille geschaut: Wie Sie Customer Empathy Map und Customer Journey nutzen, um die Erlebnisse und Erwartungen Ihrer Kunden zu verstehen. So dass Sie gezielt Mehrwert für die Kunden schaffen.
  • Augen auf für die Erwartungen der Kunden: Warum bei Amazon jedes Jahr tausende Manager an einem Call Center Training teilnehmen – auch Jeff Bezos. So dass sie wissen, was ihre Kunden bewegt und neue Dienstleistungen für sie entwerfen.
  • Kano-Modell: Ist eine Service-Verbesserung Top oder Flop? Mit zwei Fragen finden Sie es heraus. So gewinnen sie Entscheidungssicherheit, welchen Service Sie anbieten. Und Sie definieren, welche Standards für Ihren Service in Zukunft gelten.
  • Grenzen der Kundenorientierung: Entscheiden Sie mit der Attribution Map, was nicht in Ihre Strategie passt und was Sie deswegen nicht machen. Auch wenn Ihre Kunden Sie darum bitten.
  • Praktikenputz: Mit 5 Fragen finden Sie heraus, ob eine Praktik der Kundenorientierung im Weg steht, und was Sie stattdessen machen können.
  • Personalauswahl: Fachwissen oder Erfahrung im Probleme lösen? Pflegeleicht für die Führungskraft oder engagiert für die Kunden? Wie Sie Talente für den Kundenservice finden, die Mehrwert für die Kunden und das Unternehmen schaffen.
  • Personalentwicklung: Unternehmerisches Denken fordern und angepasste Mitarbeiter befördern. Ein häufiger Fehler, der Kundenorientierung verhindert.
  • Kennzahlen: Wie messen Sie, ob Ihr Unternehmen kundenorientierter wird? Unterstützen Sie Ihre Strategie mit geeigneten Kennzahlen.

Dieses Seminar Kundenorientierung ist für Sie

  • Wenn Sie Kundenorientierung als Erfolgsfaktor für Ihr Unternehmen sehen.
  • Wenn Sie es schon mit einem Leitbild und Appellen versucht haben, aber damit keinen Schritt weiter gekommen sind.
  • Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie mehr interne Regeln und Prozesse bedienen, als Ihre Kunden.
  • Wenn Sie bereit sind, Praktiken zu ändern, und die Macht dazu haben.
  • Wenn Sie als Führungsteam über Bereichsgrenzen hinweg arbeiten.

Das bekommen Sie

  • Einen zweitägigen Workshop mit praktischen Ansätzen, die Sie auf die Umsetzung im Alltag vorbereiten.
  • Einen Selbstcheck vor dem Training. So dass wir wissen, wo Sie stehen.
  • Einen Leitfaden zur Workshop-Vorbereitung und zur Transferunterstützung.
  • Ein Arbeitsheft für jeden Teilnehmer.
  • Praktikenputz Kundenorientierung: Ein Spiel, mit dem Sie Glaubenssätze und Praktiken in Ihrem Unternehmen unter die Lupe nehmen können. Gewinnen Sie Überblick: Was fördert Kundenorientierung und was behindert sie?  Stauben Sie die Regeln und Prozesse ab, und entscheiden Sie, welche Sie beibehalten und welche Sie abschaffen.

Wenn Sie denken, dass dieses Seminar etwas für Sie sein könnte,
dann rufen Sie mich an ( +49 (0)173 682 1295 ) oder schreiben Sie mir eine E-Mail:

Bitte lasse dieses Feld leer.